BYE BYE SINGLE LIFE
  • BYE BYE SINGLE LIFE

    Wenn im Freundeskreis die Hochzeitsglocken läuten, ist eines garantiert: Mindestens genau so sehr wie über das Liebesglück freut Mann sich auf den anstehenden Junggesellenabschied. Hier kommen unsere Tipps für eine denkwürdige Männerrunde – von low budget bis high class. Die erste Frage, die sich stellt: Verreisen – ja oder nein? Wenn Sie sich mit einem gemeinsamen Roadtrip einstimmen wollen, sind ein rustikales Campingwochenende oder ein luxuriöser City-Trip beliebte Alternativen. Dem City-Trip können Sie zudem das i-Tüpfelchen aufsetzen, indem Sie vor Ort eine Limousine samt Chauffeur mieten. Die Limo begleitet Sie durch die Stationen des Tages und erfreut sie mit gut gefüllter Minibar. Ja, ich will!

     

  • Men will be men: Für Action sollte in jedem Fall gesorgt sein. Option A: Sie organisieren eine Schnitzeljagd mit lustigen Aufgaben und Rätseln - hier ist Ihre Kreativität gefragt. Alternativ können Sie Erlebnisse für den Bräutigam oder die ganze Truppe buchen: Ob Kart, Quad oder Motorboot fahren, Bungeejumping oder Paintball – die Bandbreite ist riesig. Paintball-Spielplätze finden Sie heute in vielen Gebieten Deutschlands vom Raum Hamburg bis zum Rheinland. Sollten Sie sich für diese knallharte Farbschlacht entscheiden, denken Sie unbedingt daran, unempfindliche Kleidung einzupacken. Die Indoor-Alternative: Laser Tag! Hier empfiehlt sich dunkle Bekleidung. 

  • Natürlich sind Sie nach diesem Programm hungrig. Außerdem sollten Sie eine Grundlage für den weiteren Abend schaffen. Machen Sie es sich also bei einem Grillabend gemütlich oder lassen Sie es sich im Restaurant gutgehen. Wählen Sie hier eine Adresse mit Bierkultur, kann ein Braukurs oder eine Bierverkostung ein weiteres kulinarisches Highlight sein.
    Wer Wert auf eine schicke Note legt, plant nach dem Essen einen Casino-Besuch ein. Die Gewinne können dann in eine Kneipentour investiert werden. Um die Tradition zu wahren, sollte der Junggesellenabschied in jedem Fall mit einem Clubbesuch enden. An Walzer-Schrittfolgen müssen Sie zumindest an diesem Abend nicht mehr denken! Wir wünschen viel Spaß!